So manches Mal ist es schon sehr erstaunlich, was so in einem vorgeht. Vor allem wenn es um unsere Liebsten geht, machen wir uns oft zu schnell zu große Sorgen. So erreichte uns an einem Oktoberabend ca 21:00 Uhr folgende Nachricht: „von heute Morgen auf dem Longierplatz“.

 

Es folgte ein Foto mit folgendem Text: Wolf? Jaguar? Löwe? Das große Rätselraten begann. Wem gehört wohl dieser Fußabdruck? Große Sorge um unsere süßen Ponys und Pferde! Allerdings war diese Sorge sehr einseitig. Prompt kamen Antworten auf die Frage über das unbekannte Wesen und einzelne rätselten scherzhaft mit: Säbelzahntiger?  (leider falsch)

Ein weiterer Lösungsvorschlag kam im Chat an: „Atlas“. Auch bei uns  muss ich gestehen machte sich ein Lachen breit, handelte es sich doch um eines unserer ganz gefährlichen Hoftiere. Es muss also dieser Wolf gewesen sein! Hoffentlich fällt er die Pferde nicht an und frisst Sie. Wir haben sie dann nach kurzer Zeit erlöst und ihr gesagt, dass es sich um unseren Hund handelt, den sie selbstverständlich auch schon kannte. Sie hatte einfach nicht daran gedacht. Ich muss gestehen, dass er einem Wolf sehr ähnlich sieht, es sich aber eher um ein verkleidetes Schaf handelt, was die Pferde betrifft.


Atlas war also die richtige Antwort! Leider gab es für dieses fröhliche Rätselraten keinen Preis außer, dass wir alle gemeinsam auch später noch sehr darüber gelacht haben.